IHS vs. ICD-10

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
1. [G43]Migräne
1.1[G43.0]Migräne ohne Aura
1.2[G43.1]Migräne mit Aura
1.2.1[G43.10]Typische Aura mit Migränekopfschmerz
1.2.2[G43.10]Typische Aura mit Kopfschmerzen, die nicht einer Migräne entsprechen
1.2.3[G43.104]Typische Aura ohne Kopfschmerz
1.2.4[G43.105]Familiäre hemiplegische Migräne (FHM)
1.2.5[G43.105]Sporadische hemiplegische Migräne
1.2.6[G43.103]Migräne vom Basilaristyp
1.3[G43.82]Periodische Syndrome in der Kindheit, die im allgemeinen Vorläufer einer Migräne sind
1.3.1[G43.82]Zyklisches Erbrechen
1.3.2 [G43.820]Abdominelle Migräne
1.3.3[G43.821]Gutartiger paroxysmaler Schwindel in der Kindheit
1.4[G43.81]Retinale Migräne
1.5[G43.3]Migränekomplikationen
1.5.1[G43.3]Chronische Migräne
1.5.2[G43.2]Status migränosus
1.5.3[G43.3]Persistierende Aura ohne Hirninfarkt
1.5.4[G43.3]Migränöser Infarkt
1.5.5[G43.3] +[G40.x or G41.x]1 Zerebrale Krampfanfälle, durch Migräne getriggert
1.6 [G43.83] Wahrscheinliche Migräne
1.6.1[G43.83]Wahrscheinliche Migräne ohne Aura
1.6.2[G43.83]Wahrscheinliche Migräne mit Aura
1.6.3[G43.83]Wahrscheinliche chronische Migräne

1Der zusätzliche Kode spezifiziert den Anfallstyp.

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
2. [G44.2] Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.1[G44.2]Sporadisch auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.1.1[G44.20]Sporadisch auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp assoziiert mit perikranialer Schmerzempfindlichkeit
2.1.2[G44.21]Sporadisch auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp nicht assoziiert mit perikranialer Schmerzempfindlichkeit
2.2[G44.2]Häufig auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.2.1[G44.20]Häufig auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp assoziiert mit perikranialer Schmerzempfindlichkeit
2.2.2[G44.21]Häufig auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp nicht assoziiert mit perikranialer Schmerzempfindlichkeit
2.3[G44.2]Chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.3.1[G44.22]Chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp assoziiert mit perikranialer Schmerzempfindlichkeit
2.3.2[G44.23]Chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp nicht assoziiert mit perikranialer Schmerzempfindlichkeit
2.4[G44.28]Wahrscheinlicher Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.4.1[G44.28]Wahrscheinlicher sporadisch auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.4.2[G44.28]Wahrscheinlicher gehäuft auftretender episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp
2.4.3[G44.28]Wahrscheinlicher chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
3. [G44.0] Clusterkopfschmerz und andere trigemino-autonome Kopfschmerzerkrankungen
3.1[G44.0]Clusterkopfschmerz
3.1.1[G44.01]Episodischer Clusterkopfschmerz
3.1.2[G44.02]Chronischer Clusterkopfschmerz
3.2[G44.03]Paroxysmale Hemikranie
3.2.1[G44.03]Episodische paroxysmale Hemikranie
3.2.2[G44.03]Chronische paroxysmale Hemikranie (CPH)
3.3[G44.08]Short-lasting Unilateral Neuralgiform headache attacks with Conjunctival injection and Tearing (SUNCT)
3.4[G44.08]Wahrscheinliche trigemino-autonome Kopfschmerzerkrankung
3.4.1[G44.08]Wahrscheinlicher Clusterkopfschmerz
3.4.2[G44.08]Wahrscheinliche paroxysmale Hemikranie
3.4.3[G44.08]Wahrscheinliches SUNCT-Syndrom

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
4. [G44.80] Andere primäre Kopfschmerzen
4.1[G44.800]Primärer stechender Kopfschmerz
4.2[G44.803]Primärer Hustenkopfschmerz
4.3[G44.804]Primärer Kopfschmerz bei körperlicher Anstrengung
4.4[G44.805]Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivtät
4.4.1[G44.805]Präorgasmuskopfschmerz
4.4.2[G44.805]Orgasmuskopfschmerz
4.5[G44.80]Primärer schlafgebundener Kopfschmerz
4.6[G44.80]Primärer Donnerschlagkopfschmerz
4.7[G44.80]Hemicrania continua
4.8[G44.2]Neu aufgetretener täglicher Kopfschmerz

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
5. [G44.88] Kopfschmerz zurückzuführen auf ein Kopf- und/oder HWS-Trauma
5.1[G44.880]Akuter posttraumatischer Kopfschmerz
5.1.1[G44.880]Akuter posttraumatischer Kopfschmerz bei mittlerer oder schwerer Kopfverletzung [S06]
5.1.2[G44.880]Akuter posttraumatischer Kopfschmerz bei leichter Kopfverletzung [S09.9]
5.2[G44.3]Chronischer posttraumatischer Kopfschmerz
5.2.1[G44.30]Chronischer posttraumatischer Kopfschmerz bei mittlerer oder schwerer Kopfverletzung [S06]
5.2.2[G44.31]Chronischer posttraumatischer Kopfschmerz bei leichter Kopfverletzung [S09.9]
5.3[G44.841]Akuter Kopfschmerz nach HWS-Beschleunigungstrauma [S13.4]
5.4[G44.841]Chronischer Kopfschmerz nach HWS-Beschleunigungstrauma [S13.4]
5.5[G44.88]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein traumatisches intrakraniales Hämatom
5.5.1[G44.88]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein epidurales Hämatom [S06.4]
5.5.2[G44.88]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein subdurales Hämatom [S06.5]
5.6[G44.88]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein anderes Kopf- oder HWS-Trauma [S06]
5.6.1[G44.88]Akuter Kopfschmerz zurückzuführen auf ein anderes Kopf- oder HWS-Trauma [S06]
5.6.2[G44.88]Chronischer Kopfschmerz zurückzuführen auf ein anderes Kopf- oder HWS-Trauma [S06]
5.7[G44.88]Kopfschmerz nach Kraniotomie
5.7.1[G44.880]Akuter Kopfschmerz nach Kraniotomie
5.7.2[G44.30]Chronischer Kopfschmerz nach Kraniotomie

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
6. [G44.81] Kopfschmerz zurückzuführen auf Gefäßstörungen im Bereich des Kopfes oder des Halses
6.1[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen ischämischen Infarkt oder transitorische ischämische Attacken
6.1.1[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen ischämischen Infarkt (zerebraler Infarkt) [I63]
6.1.2[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine transitorische ischämische Attacke (TIA) [G45]
6.2[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine nicht-traumatische intrakraniale Blutung [I62]
6.2.1[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine intrazerebrale Blutung [I61]
6.2.2[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine subarachnoidale Blutung (SAB) [I60]
6.3[G44.811]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine nicht-rupturierte Gefäßfehlbildungen [Q28]
6.3.1[G44.811]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein sackförmiges Aneurysma [Q28.3]
6.3.2[G44.811]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine arterio-venöse Malformation (AVM) [Q28.2]
6.3.3[G44.811]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine durale arterio-venöse Fistel [I67.1]
6.3.4[G44.811]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein kavernöses Angiom [D18.0]
6.3.5[G44.811]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Enzephalo-trigeminale Angiomatose (Sturge-Weber-Syndrom) [Q85.8]
6.4[G44.812]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Arteriitis [M31]
6.4.1[G44.812]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Riesenzellarteriitis (RZA) [M31.6]
6.4.2[G44.812]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine primäre Vaskulitis des ZNS [I67.7]
6.4.3[G44.812]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine sekundäre Vaskulitis des ZNS [I68.2]
6.5[G44.810]A. carotis- oder A. vertebralis-Schmerz [I63.0, I63.2, I65.0, I65.2 or I67.0]
6.5.1[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine arterielle Dissektion [I67.0]
6.5.2[G44.814]Kopfschmerz nach Endarteriektomie [I97.8]
6.5.3[G44.810]Kopfschmerz nach Angioplastie der A. carotis
6.5.4[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine intrakraniale endovaskuläre Intervention
6.5.5[G44.810]Kopfschmerz bei Angiographie
6.6[G44.810]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Hirnvenenthrombose [I63.6]
6.7[G44.81]Kopfschmerz zurückzuführen auf andere intrakraniale Gefäßstörungen
6.7.1[G44.81]Zerebrale autosomal dominante Arteriopathie mit subkortikalen Infarkten und Leukoenzephalopathie (CADASIL) [I67.8]
6.7.2[G44.81]Mitochondriale Enzephalopathie, Laktatazidose, stroke-like-episodes (MELAS) [G31.81]
6.7.3[G44.81]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine benigne Angiopathie des ZNS [I99]
6.7.4[G44.81]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen Hypophyseninfarkt [E23.6]

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
7. [G44.82] Kopfschmerz zurückzuführen auf nichtvaskuläre intrakraniale Störungen
7.1[G44.820]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Liquordrucksteigerung
7.1.1[G44.820]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine idiopathische intrakraniale Drucksteigerung [G93.2]
7.1.2[G44.820]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine sekundäre Liquordrucksteigerung metabolischer, toxischer oder hormoneller Genese
7.1.3[G44.820]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine sekundäre Liquordrucksteigerung bei Hydrozephalus [G91.8]
7.2 [G44.820]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen Liquorunterdruck
7.2.1[G44.820]Postpunktioneller Kopfschmerz [G97.0]
7.2.2[G44.820]Kopfschmerz bei Liquorfistel [G96.0]
7.2.3[G44.820]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein spontanes (oder idiopathisches) Liquorunterdrucksyndrom
7.3[G44.82]Kopfschmerz zurückzuführen auf nichtinfektiöse entzündliche Erkrankungen
7.3.1[G44.823]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Neurosarkoidose [D86.8]
7.3.2[G44.823]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine aseptische (nichtinfektiöse) Meningitis [zusätzlicher ätiologischer Kode erforderlich]
7.3.3[G44.823]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine andere nichtinfektiöse entzündliche Erkrankung [zusätzlicher ätiologischer Kode erforderlich]
7.3.4[G44.82]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine lymphozytäre Hypophysitis [E23.6]
7.4[G44.822]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein intrakraniales Neoplasma [C00-D48]
7.4.1[G44.822]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen erhöhten intrakranialen Druck oder einen Hydrozephalus verursacht durch ein Neoplasma [Kode zur Spezifizierung des Neoplasmas]
7.4.2[G44.822]Kopfschmerz direkt zurückzuführen auf ein Neoplasma [Kode zur Spezifizierung des Neoplasmas]
7.4.3[G44.822]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Meningeosis carcinomatosa [C79.3]
7.4.4[G44.822]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine hypothalamische oder hypophysäre Über- oder Unterfunktion [E23.0]
7.5[G44.824]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine intrathekale Injektion [G97.8]
7.6[G44.82]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen zerebralen Krampfanfall [G40.x oder G41.x zur Spezifizierung des Anfalltyps]
7.6.1[G44.82]Hemicrania epileptica [G40.x oder G41.x zur Spezifizierung des Anfalltyps]
7.6.2[G44.82]Kopfschmerz nach zerebralem Krampfanfall [G40.x oder G41.x zur Spezifizierung des Anfalltyps]
7.7[G44.82]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Chiari-Malformation Typ I (CM1) [Q07.0]
7.8[G44.82]Syndrom der vorübergehenden Kopfschmerzen und neurologischen Defizite mit Liquorlymphozytose (HaNDL)
7.9[G44.82]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine andere nichtvaskuläre intrakraniale Störung

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
8. [G44.4 or G44.83] Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Substanz2 oder deren Entzug
8.1[G44.40]Kopfschmerz induziert durch akuten Substanzgebrauch oder akute Substanzexposition
8.1.1[G44.400]Kopfschmerz induziert durch Stickoxid(NO)-Donatoren [X44]
8.1.1.1[G44.400]Sofortiger Kopfschmerz induziert durch Stickoxid(NO)-Donatoren [X44]
8.1.1.2[G44.400]Verzögerter Kopfschmerz induziert durch Stickoxid(NO)-Donatoren [X44]
8.1.2[G44.40]Kopfschmerz induziert durch Phosphodiesterase(PDE)-Hemmer [X44]
8.1.3[G44.402]Kopfschmerz induziert durch Kohlenmonoxid [X47]
8.1.4[G44.83]Kopfschmerz induziert durch Alkohol [F10]
8.1.4.1[G44.83]Sofortiger Kopfschmerz induziert durch Alkohol
8.1.4.2[G44.83]Verzögerter Kopfschmerz induziert durch Alkohol [F10]
8.1.5[G44.4]Kopfschmerz induziert durch Nahrungsbestandteile und -zusätze
8.1.5.1[G44.401]Kopfschmerz induziert durch Natriumglutamat [X44]
8.1.6[G44.83]Kopfschmerz induziert durch Kokain [F14]
8.1.7[G44.83]Kopfschmerz induziert durch Cannabis [F12]
8.1.8[G44.40]Kopfschmerz induziert durch Histamin [X44]
8.1.8.1[G44.40]Sofortiger Kopfschmerz induziert durch Histamin [X44]
8.1.8.2[G44.40]Verzögerter Kopfschmerz induziert durch Histamin [X44]
8.1.9[G44.40]Kopfschmerz induziert durch Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) [X44]
8.1.9.1[G44.40]Sofortiger Kopfschmerz induziert durch CGRP [X44]
8.1.9.2[G44.40]Verzögerter Kopfschmerz induziert durch CGRP [X44]
8.1.10[G44.41]Kopfschmerz als akute Nebenwirkung zurückzuführen auf eine Medikation eingesetzt für andere Indikationen [Kode zur Spezifizierung der Substanz]
8.1.11[G44.4 oder G44.83]Kopfschmerz zurückzuführen auf akuten Gebrauch oder Exposition einer anderen Substanz [Kode zur Spezifizierung der Substanz]
8.2[G44.41 oder G44.83]Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch
8.2.1[G44.411]Kopfschmerz bei Ergotaminübergebrauch [Y52.5]
8.2.2[G44.41]Kopfschmerz bei Triptanübergebrauch
8.2.3[G44.410]Kopfschmerz bei Analgetikaübergebrauch [F55.2]
8.2.4[G44.83]Kopfschmerz bei Opioidübergebrauch [F11.2]
8.2.5[G44.410]Kopfschmerz bei Übergebrauch von Schmerzmittelmischpräparaten [F55.2]
8.2.6[G44.410]Kopfschmerz zurückzuführen auf den Übergebrauch einer anderen Medikation [Kode zur Spezifizierung der Substanz]
8.2.7[G44.41 oder G44.83]Wahrscheinlicher Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch [Kode zur Spezifizierung der Substanz]
8.3[G44.4]Kopfschmerz als Nebenwirkung zurückzuführen auf eine Dauermedikation [Kode zur Spezifizierung der Substanz]
8.3.1[G44.418]Kopfschmerz induziert durch exogene Hormone [Y42.4]
8.4[G44.83]Kopfschmerz zurückzuführen auf den Entzug einer Substanz
8.4.1[G44.83]Koffeinentzugskopfschmerz [F15.3]
8.4.2[G44.83]Opioidentzugskopfschmerz [F11.3]
8.4.3[G44.83]Östrogenentzugskopfschmerz [Y42.4]
8.4.4[G44.83]Kopfschmerz zurückzuführen auf den Entzug anderer chronisch eingenommener Substanzen [Kode zur Spezifizierung der Substanz]

2In der ICD 10 werden Substanzen nach Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Abhängigkeitspotentials klassifiziert. Kopfschmerz im Zusammenhang mit der Einnahme psychoaktiver Substanzen (mit Abhängigkeitspotential) werden unter G44.83 mit einem zusätzlichen Kode für die hervorgerufenen Gesundheitsstörungen klassifiziert, z.B. Intoxikation (F1x.0), Abhängigkeit (F1x.2), Entzugsymptome (F1x.3), ... . Mit der 3. Ziffer kann die betreffende Substanz charakterisiert werden, z.B. F10 für Alkohol oder F15 für Koffein. Der Missbrauch von Substanzen ohne Abhängigkeitspotential wird unter F55 kodiert. Eine 4. Ziffer kann zur Benennung der betreffenden Substanz eingefügt werden, z.B. F55.2 Missbrauch von Schmerzmitteln. Kopfschmerzen im Zusammenhang mit Substanzen ohne Abhängigkeitspotential werden unter G44.4 kodiert.

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
9. FEHLT? Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Infektion
9.1[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine intrakraniale Infektion [G00-G09]
9.1.1[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine bakterielle Meningitis [G00.9]
9.1.2[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine lymphozytäre Meningitis [G03.9]
9.1.3[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Enzephalitis [G04.9]
9.1.4[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen Hirnabszeß [G06.0]
9.1.5[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein subdurales Empyem [G06.2]
9.2[G44.881]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine systemische Infektion [A00-B97]
9.2.1[G44.881]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine systemische bakterielle Infektion [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
9.2.2[G44.881]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine systemische virale Infektion [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
[G44.881]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine andere systemische Infektion [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
9.3[G44.821]Kopfschmerz zurückzuführen auf HIV/AIDS [B22]
9.4[G44.821 oder G44.881]Chronischer postinfektiöser Kopfschmerz [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
9.4.1[G44.821]Chronischer Kopfschmerz nach bakterieller Meningitis [G00.9]

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
10. [G44.882] Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Störung der Homöostase
10.1[G44.882]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Hypoxie und/oder Hyperkapnie
10.1.1[G44.882]Höhenkopfschmerz [W94]
10.1.2[G44.882]Taucherkopfschmerz
10.1.3[G44.882]Schlaf-Apnoe-Kopfschmerz [G47.3]
10.2[G44.882]Dialysekopfschmerz [Y84.1]
10.3[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine arterielle Hypertonie [I10]
10.3.1[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein Phäochromozytom [D35.0 (benigne) oder C74.1 (maligne)]
10.3.2[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine hypertensive Krise ohne hypertensive Enzephalopathie [I10]
10.3.3[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine hypertensive Enzephalopathie [I67.4]
10.3.4[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Präeklampsie [O13-O14]
10.3.5[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Eklampsie [O15]
10.3.6[G44.813]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen akuten Blutdruckanstieg durch eine exogene Substanz [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
10.4[G44.882]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Hypothyreose [E03.9]
10.5[G44.882]Kopfschmerz zurückzuführen auf Fasten [T73.0]
10.6[G44.882]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine kardiale Erkrankung [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
10.7[G44.882]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine andere Störung der Homöostase [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
11. [G44.84] Kopf- oder Gesichtsschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen des Schädels sowie von Hals, Augen, Ohren, Nase, Nebenhöhlen, Zähnen, Mund oder anderen Gesichts- oder Schädelstrukturen
11.1[G44.840]Kopfschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen der Schädelknochen [M80-M89.8]
11.2[G44.841]Kopfschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen des Halses [M99]
11.2.1[G44.841]Zervikogener Kopfschmerz [M99]
11.2.2[G44.842]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine retropharyngeale Tendinitis [M79.8]
11.2.3[G44.841]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine kraniozervikale Dystonie [G24]
11.3[G44.843]Kopfschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen der Augen
11.3.1[G44.843]Kopfschmerz zurückzuführen auf ein akutes Glaukom [H40]
11.3.2[G44.843]Kopfschmerz zurückzuführen auf einen Brechungsfehler [H52]
11.3.3[G44.843]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Heterophorie oder Heterotropie (latentes oder manifestes Schielen) [H50.3-H50.5]
11.3.4[G44.843]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine entzündliche Erkrankung des Auges [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
11.4[G44.844]Kopfschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen der Ohren [H60-H95]
11.5[G44.845]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Rhinosinusitis [J01]
11.6[G44.846]Kopfschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen der Zähne, Kiefer und benachbarter Strukturen [K00-K14]
11.7[G44.846]Kopf- oder Gesichtsschmerz zurückzuführen auf Erkrankungen des Kiefergelenkes (TMD) [K07.6]
11.8[G44.84]Kopfschmerzen zurückzuführen auf andere Erkrankungen des Schädels sowie von Hals, Augen, Ohren, Nase, Nebenhöhlen, Zähnen, Mund oder anderen Gesichts- oder Schädelstrukturen [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
12. [R51] Kopfschmerz zurückzuführen auf psychiatrische Störungen
12.1[R51]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Somatisierungsstörung [F45.0]
12.2[R51]Kopfschmerz zurückzuführen auf eine psychotische Störung [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
13. [G44.847, G44.848 oder G44.85] Kraniale Neuralgien und zentrale Ursachen von Gesichtsschmerzen
13.1[G44.847]Trigeminusneuralgie
13.1.1[G44.847]Klassische Trigeminusneuralgie [G50.00]
13.1.2[G44.847]Symptomatische Trigeminusneuralgie [G53.80] + [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
13.2[G44.847]Glossopharyngeusneuralgie
13.2.1[G44.847]Klassische Glossopharyngeusneuralgie [G52.10]
13.2.2[G44.847]Symptomatische Glossopharyngeusneuralgie [G53.830] + [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
13.3[G44.847]Intermediusneuralgie [G51.80]
13.4[G44.847]Laryngeus-superior-Neuralgie [G52.20]
13.5[G44.847]Nasoziliarisneuralgie [G52.80]
13.6[G44.847]Supraorbitalisneuralgie [G52.80]
13.7[G44.847]Neuralgien anderer terminaler Äste [G52.80]
13.8[G44.847]Okzipitalisneuralgie [G52.80]
13.9[G44.851]Nacken-Zungen-Syndrom
13.10[G44.801]Kopfschmerz durch äußeren Druck
13.11[G44.802]Kältebedingter Kopfschmerz
13.11.1[G44.8020]Kopfschmerzen zurückzuführen auf einen äußeren Kältereiz
13.11.2[G44.8021]Kopfschmerzen zurückzuführen auf Einnahme oder Inhalation eines Kältereizes
13.12[G44.848]Anhaltender Schmerz verursacht durch Kompression, Irritation oder Distorsion eines Hirnnervens oder einer der oberen zervikalen Wurzeln durch eine strukturelle Läsion [G53.8] + [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
13.13[G44.848]Optikusneuritis [H46]
13.14[G44.848]Okuläre diabetische Neuropathie [E10-E14]
13.15[G44.881 oder G44.847]Kopf- oder Gesichtsschmerz zurückzuführen auf einen Herpes zoster
13.15.1[G44.881]Kopf- oder Gesichtsschmerz zurückzuführen auf einen akuten Herpes zoster [B02.2]
13.15.2[G44.847]Postherpetische Neuralgie [B02.2]
13.16[G44.850]Tolosa-Hunt-Syndrom
13.17[G43.80]Ophthalmoplegische ?Migräne?
13.18[G44.810 oder G44.847]Zentrale Ursachen von Gesichtsschmerzen
13.18.1[G44.847]Anaesthesia dolorosa [G52.800] + [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
13.18.2[G44.810]Zentraler Schmerz nach Hirninfarkt [G46.21]
13.18.3[G44.847]Gesichtsschmerz zurückzuführen auf eine Multiple Sklerose [G35]
13.18.4[G44.847]Anhaltender idiopathischer Gesichtsschmerz [G50.1]
13.18.5[G44.847]Syndrom des brennenden Mundes [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]
13.19[G44.847]Andere kraniale Neuralgien oder andere zentral vermittelte Gesichtsschmerzen [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie]

 

IHS ICHD-II KodeWHO ICD-10NA KodeDiagnose [und ätiologischer ICD-10 Kode für sekundäre Kopfschmerzerkrankungen]
14. [R51] Andere Kopfschmerzen, kraniale Neuralgien, zentrale oder primäre Gesichtsschmerzen
14.1[R51]Kopfschmerz nicht anderweitig klassifiziert
14.2[R51]Kopfschmerz nicht spezifiziert

Zurück

Top

 

Drucken