IHSDiagnoseICD-10
3CLUSTERKOPFSCHMERZ UND ANDERE TRIGEMINO-AUTONOME KOPFSCHMERZERKRANKUNGENG44.0  
An anderer Stelle kodiert 4.7 Hemicrania continua

Allgemeiner Kommentar

Primärer und/oder sekundärer Kopfschmerz?

Tritt ein Kopfschmerz mit dem klinischen Bild einer trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankung in engem zeitlichen Zusammenhang mit einer anderen Erkrankung auf, die als Ursache von Kopfschmerzen angesehen wird, sollte der Kopfschmerz entsprechend der ursächlichen Erkrankung als sekundärer Kopfschmerz kodiert werden. Wenn sich aber eine vorbestehende trigemino-autonome Kopfschmerzerkrankung in engem zeitlichen Zusammenhang mit einer Erkrankung, die als Ursache von Kopfschmerzen angesehen wird, verschlechtert, ergeben sich zwei Möglichkeiten, die ein Abwägen erfordern. Der Patient kann entweder ausschließlich die Diagnose einer trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankung erhalten oder aber die Diagnose einer trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankung und eines sekundären Kopfschmerzes entsprechend der anderen Erkrankung. Letzteres Vorgehen empfiehlt sich bei Vorliegen folgender Punkte: Es besteht ein unmittelbarer zeitlicher Zusammenhang zur angenommenen ursächlichen Erkrankung; die trigemino-autonome Kopfschmerzerkrankung hat sich deutlich verschlechtert; es bestehen sehr gute Hinweise, dass die betreffende Erkrankung eine trigemino-autonome Kopfschmerzerkrankung hervorrufen oder verschlimmern kann und nach Ende der angenommenen ursächlichen Erkrankung kommt es zum Verschwinden oder zumindest zur deutlichen Besserung der trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankung.

Einleitung

Das gemeinsame Charakteristikum der trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankungen (TAK) sind Kopfschmerzen, die von autonomen parasympathischen Symptomen im Kopfbereich begleitet werden. Experimentelle Untersuchungen und Untersuchungen mit funktioneller Bildgebung beim Menschen legen nahe, dass diese Symptome einen normalen trigemino-parasympathischen Reflex aktivieren, während Zeichen einer kranialen sympathischen Dysfunktion sekundärer Natur sind.

Die Hemicrania continua, bei der autonome Merkmale weniger konstant vorhanden sind, wird unter der Gruppe 4 andere primäre Kopfschmerzen geführt.

Zurück

Top

 

Drucken